Spiele, Fernseher, Reiche und jetzt Autos: Müller wird Chef von "autobild.de".

27.02.2009
 nic
 

Spiele, Fernseher, Reiche und jetzt Autos: Müller wird Chef von "autobild.de" Christian Müller (Foto), 42, ist ab 1. März Chefredakteur der Auto-Internetseite "autobild.de". Sein Partner an der Spitze des Portals ist Raoul Hess, Leiter Digitale Medien und Mitglied der Geschäftsleitung beim Axel Springer Auto Verlag. Im vergangenen Jahr erst hatte Müller bei der Schwesterseite, Springers Boulevard-Portal "Bild.de", angeheuert. Zuvor war der Versuch einer Millionärs- und Luxuszeitschrift unter dem Titel "Rich" gescheitert (kress.de vom 6. Dezember 2007). Bei "Rich" war Müller (gemeinsam mit Andreas Wrede) als Chefredakteur an Bord.xxxx

Spiele, Fernseher, Reiche und jetzt Autos:

 

Müller wird Chef von "autobild.de"

Christian Müller (Foto), 42, ist ab 1. März Chefredakteur der Auto-Internetseite "autobild.de". Sein Partner an der Spitze des Portals ist Raoul Hess, Leiter Digitale Medien und Mitglied der Geschäftsleitung beim Axel Springer Auto Verlag. Im vergangenen Jahr erst hatte Müller bei der Schwesterseite, Springers Boulevard-Portal "Bild.de", angeheuert. Zuvor war der Versuch einer Millionärs- und Luxuszeitschrift unter dem Titel "Rich" gescheitert (kress.de vom 6. Dezember 2007). Bei "Rich" war Müller (gemeinsam mit Andreas Wrede) als Chefredakteur an Bord.

 

Herausgeber der Zeitschrift war damals Christian Geltenpoth, wie Müller eigentlich aus dem Games-Fach. Müller hatte damals in Geltenpoths Verlag Computec Media das seiner Zeit recht erfolgreiche Internet-Entertainment-Magazin "SFT" entwickelt, bis Mitte 2006 war er auch dessen Chefredakteur. Vor dieser Zeit war Müller Vize-Chef bei der Spiele-Zeitschrift "PC Games" - ebenfalls Computec Media.

 

Herausgeber von "autobild.de" ist "Autobild"-Chef Bernd Wieland. Das Online-Angebot verzeichnete laut IVW im Januar rund 5,7 Mio Besuche und 91,5 Mio Seitenaufrufe.

nic

 

 nic

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.