Radiostationen senden via iPhone.

09.03.2009
 nic
 

Radiostationen senden via iPhone Die Münchner Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) will das iPhone erobern: Vorerst 15 private Radiosender (u.a. 90elf, Radio Charivari, Antenne 1, Sunshine Live) bieten im Apple App Store eine kleine, kostenlose Radio-Anwendung zum Herunterladen an. Die Mini-Software (auf Betreiben der APR für die Mitglieder entwickelt) liefert das normale UKW-Programm als Webstream aufs iPhone, manche Stationen haben zudem zusätzliche Programme im Angebot. Obendrauf gibt's Nachrichten, Wetter oder Eilmeldungen in Textform oder die Radio-Gesichter per Webcam im Studio. Das iPhone sei "eine prima Spielwiese für die Redaktionen, Radio auch mit neuen Inhalten und neuen Informationen und Angebotsformen zu kombinieren", sagt APR-Vorsitzender Felix Kovac. Wirtschaftlich sei die iPhone-Lösung allerdings kein Gegen-Modell zu UKW. Hintergrund: Einige Private wie Antenne Bayern oder das hessische Hitradio FFH haben sich bereits unabhängig von der APR mit einer eigenen Anwendung in den App Store vorgewagt - ebenso wie öffentlich-rechtliche Radioanbieter (u.a. WDR und NDR). Die Apps funktionieren auch auf dem Apple iPod Touch.

Radiostationen senden via iPhone

Die Münchner Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) will das iPhone erobern: Vorerst 15 private Radiosender (u.a. 90elf, Radio Charivari, Antenne 1, Sunshine Live) bieten im Apple App Store eine kleine, kostenlose Radio-Anwendung zum Herunterladen an. Die Mini-Software (auf Betreiben der APR für die Mitglieder entwickelt) liefert das normale UKW-Programm als Webstream aufs iPhone, manche Stationen haben zudem zusätzliche Programme im Angebot. Obendrauf gibt's Nachrichten, Wetter oder Eilmeldungen in Textform oder die Radio-Gesichter per Webcam im Studio. Das iPhone sei "eine prima Spielwiese für die Redaktionen, Radio auch mit neuen Inhalten und neuen Informationen und Angebotsformen zu kombinieren", sagt APR-Vorsitzender Felix Kovac. Wirtschaftlich sei die iPhone-Lösung allerdings kein Gegen-Modell zu UKW. Hintergrund: Einige Private wie Antenne Bayern oder das hessische Hitradio FFH haben sich bereits unabhängig von der APR mit einer eigenen Anwendung in den App Store vorgewagt - ebenso wie öffentlich-rechtliche Radioanbieter (u.a. WDR und NDR). Die Apps funktionieren auch auf dem Apple iPod Touch.

 nic

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.