Silberblick beim Design: ProSieben lässt das Logo hüpfen.

26.03.2009
 rs
 

Silberblick beim Design: ProSieben lässt das Logo hüpfen "Wir können nicht warten, bis andere uns den Rang ablaufen", sagt Malte Hildebrandt (Foto), der als Senior Vice President beim Senderverbund ProSiebenSat.1 für das Marketing-Ressort zuständig ist. Daher gibt sich ProSieben schrittweise ein neues Senderdesign, das unter der modischen Konvergenz-Motto "ProSieben 3.0" steht. Auffälligstes Merkmal der neuen Bildsprache, die am Sonntag, 29. März um 20.13 Uhr – kurz vor Ausstrahlung des Blockbusters "Fluch der Karibik 2" – ihre Premiere feiert, ist eine auffällige Silbertönung. Künftig enthält die sogenannte "Silver Stage" am unteren Bildrand die Sendungsinformationen. Außerdem werden verstärkt 3-dimensionale Effekte eingesetzt, bis hin zu aufwändigen "Fluid dynamics"-Animationen, wie sie bereits im "Schmetterlinge"-Eröffnungstrailer zu "Germany's Next Top Model – by Heidi Klum" zu sehen sind. Bei der Neugestaltung von On-Air-Tafeln und Trailern, aber auch bei Off-Air-Plakatmotiven wagte sich Malte Hildebrandts Team auch an einen Tabubruch: Künftig rutscht hierbei das ProSieben-Signet in die Bildmitte. Sobald nach den Werbeblöcken wieder die eigentlichen ProSieben-Sendungen auf dem Schirm zu sehen sind, muss es – offenbar auf Wunsch der Senderchefs – wieder zurückhüpfen und ist wie gewohnt in der rechten oberen Ecke zu finden. Warum das neue Online-Design auf sich warten lässt, erfahren Sie nach dem Klick.

Silberblick beim Design:

 

ProSieben lässt das Logo hüpfen

Malte Hildebrandt"Wir können nicht warten, bis andere uns den Rang ablaufen", sagt Malte Hildebrandt (Foto), der als Senior Vice President beim Senderverbund ProSiebenSat.1 für das Marketing-Ressort zuständig ist. Daher gibt sich ProSieben schrittweise ein neues Senderdesign, das unter der modischen Konvergenz-Motto "ProSieben 3.0" steht. Auffälligstes Merkmal der neuen Bildsprache, die am Sonntag, 29. März um 20.13 Uhr – kurz vor Ausstrahlung des Blockbusters "Fluch der Karibik 2" – ihre Premiere feiert, ist eine auffällige Silbertönung. Künftig enthält die sogenannte "Silver Stage" am unteren Bildrand die Sendungsinformationen. Außerdem werden verstärkt 3-dimensionale Effekte eingesetzt, bis hin zu aufwändigen "Fluid dynamics"-Animationen, wie sie bereits im "Schmetterlinge"-Eröffnungstrailer zu "Germany's Next Top Model – by Heidi Klum" zu sehen sind. Bei der Neugestaltung von On-Air-Tafeln und Trailern, aber auch bei Off-Air-Plakatmotiven wagte sich Malte Hildebrandts Team auch an einen Tabubruch: Künftig rutscht hierbei das ProSieben-Signet in die Bildmitte. Sobald nach den Werbeblöcken wieder die eigentlichen ProSieben-Sendungen auf dem Schirm zu sehen sind, muss es – offenbar auf Wunsch der Senderchefs – wieder zurückhüpfen und ist wie gewohnt in der rechten oberen Ecke zu finden.

Fernziel der neuen Bildsprache bei ProSieben, die auch eine etwas überarbeitete Hausschrift beinhaltet, ist es natürlich, alle Bereiche des Senderdesigns zu erneuern. Die Internetpräsenz von ProSieben wird dabei am radikalsten umgebaut: Im neuen Mediacenter, das zahlreichen 7-Tage-Wiederholungsmöglichkeiten beinhalten soll, steht künftig ein zentrales Bewegtbildmotiv im Zentrum der Seite, die ebenfalls in Silber gehalten sein wird. Anders als die meisten On-Air-Maßnahmen greift der Design-Wandel im Online-Bereich vermutlich erst im Herbst dieses Jahres.

 

Mit großem Aufwand hat das ProSieben-Team rund um Marketing-Leiter Thorsten Pütsch auch eine neue Image-Kampagne gedreht. Künftig wird die ProSieben-"Starforce" zwar weiterhin prominent ins Rampenlicht gerückt, allerdings tritt die Bezeichnung zurück. Stattdessen setzt der neue Image-Trailer Hausgesichter wie Christoph Maria Herbst, Heidi Klum, Sonya Kraus, Elton, Stefan Raab und Uri Geller in Szene. Die Pussycat Dolls interpretierten in einem exklusiven neuen Sender-Song den weiter bestehenden Claim "We Love to Entertain You" neu. Gedreht wurde im futuristischen Ambiente der Leonardo Cupe in Bad Driburg. Während alle Dreharbeiten von hauseigenen Teams gestemmt wurden, steuerte die Spezialagentur Liga_01 die aufwändigen Effekte bei. Analog zum bisherigen Schmetterlinge-Motiv wird es etwa einen animierten Fischschwarm geben, der Heidi Klums Kurven umschwirrt.

 

Rupert Sommer

 rs

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.