"PR Report Awards 2009": Otto, Unicef und S&F Agenda bekommen Gold.

03.04.2009
 nk
 

PR Report Awards 2009: Gold für Voigt, Unicef und S&F Agenda Der "PR Report" hat am Donnerstagabends die PR Report Awards 2009 verliehen. Thomas Voigt, Kommunikationschef der Otto Group, wurde zum PR-Professional des Jahres gekürt. Über die Auszeichnung als PR-Team des Jahres darf sich die PR-Abteilung von Unicef freuen. Scholz & Friends Agenda brachte Gold als PR-Agentur des Jahres heim. Knapp 600 Gäste tummelten sich bei der Gala im Hotel Maritim, durch den Abend führte Ulrich Wickert. Insgesamt waren 377 Einreichungen im Rennen um die Auszeichnungen in 20 Kategorien. "Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Herausforderungen ist es angemessen, sich über die Kraft professioneller Kommunikation zu freuen", sagte Sebastian Vesper, Chefredakteur des "PR Report" und Vorsitzender der 25-köpfigen Jury.

 

PR Report Awards 2009:

Gold für Voigt, Unicef und S&F Agenda

PR Report AwardsDer "PR Report" hat am Donnerstagabends die PR Report Awards 2009 verliehen. Thomas Voigt, Kommunikationschef der Otto Group, wurde zum PR-Professional des Jahres gekürt. Über die Auszeichnung als PR-Team des Jahres darf sich die PR-Abteilung von Unicef freuen. Scholz & Friends Agenda brachte Gold als PR-Agentur des Jahres heim. Knapp 600 Gäste tummelten sich bei der Gala im Hotel Maritim, durch den Abend führte Ulrich Wickert. Insgesamt waren 377 Einreichungen im Rennen um die Auszeichnungen in 20 Kategorien. 

 

"Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Herausforderungen ist es angemessen, sich über die Kraft professioneller Kommunikation zu freuen", sagte Sebastian Vesper, Chefredakteur des "PR Report" und Vorsitzender der 25-köpfigen Jury. "In einigen Kategorien war die Entscheidung auch in diesem Jahr sehr knapp."

 

awards

Die gesamte Gewinnerliste sowie Fotos von der Gala gibt es auf www.prreport.de.

 

Hintergrund: Die PR Report Awards wurden in diesem Jahr zum siebten Mal vergeben. Sie werden von zahlreichen Sponsoren aus der PR-Wirtschaft unterstützt. Der "PR Report" kommt aus dem Hause Haymarket Media, in dem auch der kressreport erscheint.

nk 

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.