Keine Perspektiven bei G+J: Adler wird PR-Chef bei Prinovis.

 

Keine Perspektiven bei G+J: Adler wird PR-Chef bei Prinovis Alexander Adler (Foto), 36, Leiter externe Kommunikation bei Gruner + Jahr, verlässt das Verlagshaus zum 1. Juli und wechselt zum Druckkonzern Prinovis. Dort verantwortet Adler die externe und interne Kommunikation sowie das Marketing. Vorgänger Thorsten Schubert hat Prinovis schon Anfang des Jahres verlassen, die Stelle war seitdem vakant. Adler hatte in den vergangenen Jahren mehrere Sprecherposten innerhalb des Bertelsmann-Konzerns inne, seit 2004 ist er Pressesprecher bei Gruner + Jahr. Nach dem Weggang von G+J-Kommunikationschef Andreas Knaut zu Anfang diesen Jahres (kress.de vom 15. Januar 2009) leitete er zudem kommissarisch die Unternehmenskommunikation. Warum er geht - umblättern.

Keine Perspektiven bei G+J:

Adler wird PR-Chef bei Prinovis

Alexander Adler (Foto), 36, Leiter externe Kommunikation bei Gruner + Jahr, verlässt das Verlagshaus zum 1. Juli und wechselt zum Druckkonzern Prinovis. Dort verantwortet Adler die externe und interne Kommunikation sowie das Marketing. Vorgänger Thorsten Schubert hat Prinovis schon Anfang des Jahres verlassen, die Stelle war seitdem vakant. Adler hatte in den vergangenen Jahren mehrere Sprecherposten innerhalb des Bertelsmann-Konzerns inne, seit 2004 ist er Pressesprecher bei Gruner + Jahr. Nach dem Weggang von G+J-Kommunikationschef Andreas Knaut zu Anfang diesen Jahres (kress.de vom 15. Januar 2009) leitete er zudem kommissarisch die Unternehmenskommunikation.

 

Offenbar hatte sich Adler Hoffnungen gemacht, den Job fest zu übernehmen. Der neue G+J-Boss Bernd Buchholz wurde dem Vernehmen nach für Knauts Nachfolge aber außerhalb der Verlagsbranche fündig.

 

Hintergrund: Prinovis ist der gemeinsame Tiefdruckkonzern von Bertelsmann (hält knapp 75% der Anteile über die Töchter G+J und arvato) und Axel Springer. CEO von Prinovis ist Thorsten Thiel.

nic

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.