22.04.1999
 
 

Mode pur
bietet der erste Publikumstitel aus dem dfv Deutschen Fachverlag. Wie die Verlagsgruppe am Donnnerstag auf ihrer Bilanz-Pressekonferenz bekanntgab, soll das zweimal jährlich erscheinende Magazin "In Fashion" im September mit einer Startauflage von 200.000 Exemplaren für 8,80 Mark an die Kioske kommen. Dorthin soll auch die Zeitschrift "Textilwirtschaft". Chefredakteur Jörg Hintz möchte das Blatt an ausgewählten Standorten wie Flughäfen und Bahnhöfen sehen. Der dfv konnte seinen Gesamtumsatz 1998 um 4,2 % auf 245,4 Mio Mark steigern. Die Flaggschiffe des Verlages "Lebensmittel Zeitung" (54,5 Mio, + 3,8 %), "Textilwirtschaft" (47,2 Mio, + 1,9 %) und "Horizont" (20,1 Mio, + 7,5 %) wollen ihr Dachmarkenkonzept mit neuen Sub-Titeln ausbauen. dfv-Geschäftsführer Klaus Kottmeier bastelt derzeit an einem neuen Printmagazin mit Themenschwerpunkt Computer und Elektronik. Auch nach dem Tod von Eva Lorch bleibt die Verlagsgruppe im Besitz der Gründerfamililie Lorch. Sohn Andreas Lorch (56,6 %) sowie Enkelinnen Catrin, Anette und Britta Lorch (je 14,5 %) halten die Anteile.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.