Publicis kauft sich Schweizer Digital-Agentur Nemos.

16.04.2009
 nk
 

Publicis kauft sich Schweizer Digital-Agentur Nemos Der französische Werbekonzern Publicis setzt seine Expansion-durch-Akquisition-Strategie weiter fort und kauft die Schweizer Digital-Agentur Nemos auf. Die Agentur mit Sitz in Zürich wird in Publicis Modem Switzerland umbenannt und ist als solche Teil von Publicis Modem, der Digital-Sparte des Netzwerks. Pascal Urscheler, ehemals CEO von Nemos, und Marion Marxer, bisher Senior Brand Director bei Publicis in Zürich, übernehmen die Geschäftsführung. Sie berichten an Freddy Collioud, President von Publicis Switzerland. Nemos wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit zehn Mitarbeiter. Zum Kundenstamm gehören Carlsberg, Mövenpick und Condor Films. Publicis hat in den vergangenen Jahren ordentlich im Digital-Geschäft zugekauft: Den Anfang machte die amerikanische Digitas (kress.de vom 22. Dezember 2006), darauf folgten u.a. die chinesische Communication Central Group (kress.de vom 31. Juli 2007), die chinesische EmporioAsia (kress.de vom 26. Mai 2008) und die brasilianische Agentur Tribal (kress.de vom 19. November 2008). Publicis Modem kommt mittlerweile auf 1.200 Mitarbeiter und 40 Büros weltweit.

Publicis kauft sich Schweizer Digital-Agentur Nemos

PublicisDer französische Werbekonzern Publicis setzt seine Expansion-durch-Akquisition-Strategie weiter fort und kauft die Schweizer Digital-Agentur Nemos auf. Die Agentur mit Sitz in Zürich wird in Publicis Modem Switzerland umbenannt und ist als solche Teil von Publicis Modem, der Digital-Sparte des Netzwerks. Pascal Urscheler, ehemals CEO von Nemos, und Marion Marxer, bisher Senior Brand Director bei Publicis in Zürich, übernehmen die Geschäftsführung. Sie berichten an Freddy Collioud, President von Publicis Switzerland. Nemos wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit zehn Mitarbeiter. Zum Kundenstamm gehören Carlsberg, Mövenpick und Condor Films. Publicis hat in den vergangenen Jahren ordentlich im Digital-Geschäft zugekauft: Den Anfang machte die amerikanische Digitas (kress.de vom 22. Dezember 2006), darauf folgten u.a. die chinesische Communication Central Group (kress.de vom 31. Juli 2007), die chinesische EmporioAsia (kress.de vom 26. Mai 2008) und die brasilianische Agentur Tribal (kress.de vom 19. November 2008). Publicis Modem kommt mittlerweile auf 1.200 Mitarbeiter und 40 Büros weltweit.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.