Kinderzeitschrift "Geolino" ab Mai auch im TV.

07.05.2009
 

Kinderzeitschrift "Geolino" ab Mai auch im TV Im Mai feiert beim Kindersender Nick das Magazin "Geolino TV" Premiere. Dann gibt es die Inhalte der G+J-Kinderzeitschrift "Geolino" nicht mehr nur zum Lesen, sondern auch zum Gucken. In der ersten Folge lernen die Zuschauer Moderator York Pijahn und seinen Hund Eddie kennen. Pijahns Aufgabe: Er soll "fliegen". Zudem begegnen die Nick-Zuschauer jungen Kampfsportlern in Vietnam, blutsaugenden Vampiren im Zoo und dem größten Dinosaurier der Welt. Die Produktion (Vision X, Berlin) ist das erste gemeinsame Projekt des Verlags Gruner + Jahr und des Kindersenders Nick. Zunächst gibt es eine Pilotsendung, die Sonntag, 10. Mai, 9.15 Uhr läuft - und mehrfach wiederholt wird. Läuft der Test erfolgreich soll "Geolino TV" im kommenden Jahr in Serie gehen. Hintergrund: Der Viacom-Sender Nick hat mit "Was ist Was TV" bereits ein Wissensmagazin am Start: Drei animierte Moderatoren führen darin durch monothematische Dokus. Partner sind der Tessloff Verlag und Universal Pictures (kress.de vom 23. Januar 2009).

Kinderzeitschrift "Geolino" ab Mai auch im TV

Im Mai feiert beim Kindersender Nick das Magazin "Geolino TV" Premiere. Dann gibt es die Inhalte der G+J-Kinderzeitschrift "Geolino" nicht mehr nur zum Lesen, sondern auch zum Gucken. In der ersten Folge lernen die Zuschauer Moderator York Pijahn und seinen Hund Eddie kennen. Pijahns Aufgabe: Er soll "fliegen". Zudem begegnen die Nick-Zuschauer jungen Kampfsportlern in Vietnam, blutsaugenden Vampiren im Zoo und dem größten Dinosaurier der Welt. Die Produktion (Vision X, Berlin) ist das erste gemeinsame Projekt des Verlags Gruner + Jahr und des Kindersenders Nick. Zunächst gibt es eine Pilotsendung, die Sonntag, 10. Mai, 9.15 Uhr läuft - und mehrfach wiederholt wird. Läuft der Test erfolgreich soll "Geolino TV" im kommenden Jahr in Serie gehen. Hintergrund: Der Viacom-Sender Nick hat mit "Was ist Was TV" bereits ein Wissensmagazin am Start: Drei animierte Moderatoren führen darin durch monothematische Dokus. Partner sind der Tessloff Verlag und Universal Pictures (kress.de vom 23. Januar 2009).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.