Kurzfristiges Gegensteuern: G+J schließt die "Bym-WG".

12.05.2009
 nk
 

"Kurzfristiges Gegensteuern": G+J schließt die "Bym-WG" Gruner + Jahrs Brigitte-Gruppe wappnet sich gegen die Krise und ergreift diverse Sparmaßnahmen zum "kurzfristigen Gegensteuern", kündigt Verlagsleiter Axel Wüstmann (Foto) an. So wird die "Bym-WG", die Online-Community von "Bym.de", in den nächsten Tagen geschlossen. Die Seite erziele schlicht nicht genug Umsatz, so Wüstmann. Das Tool war im Juni 2008 gestartet (kress.de vom 5. Juni 2008). Der geplante eigenständige Online-Auftritt von "Brigitte Balance" ("balance.de") wird vorerst auf Eis gelegt. Dafür geht im August "Brigitte.Woman.de" online, der Ableger der recht erfolgreichen Line-Extension für Frauen über 40 Jahre. Die Seite wird dann - wie auch "Bym.de" - als Subdomain von "Brigitte.de" ausgewiesen. Derzeit erzielt die Brigitte-Gruppe rund 5% seines Umsatzes online, im Gesamtjahr 2009 sollen es gemeinsam mit den Erlösen der Beteiligung an "xx-well.com" 8% sein. Wüstmann rechnet in diesem Jahr mit einem einstelligen Umsatzminus - niedrig in Mio-Höhe, hoch in Prozentwerten. Der Gewinn werde sich stabil halten - Wachstum kann sich 2009 niemand erhoffen.

"Kurzfristiges Gegensteuern": G+J schließt die "Bym-WG"

Axel WüstmannGruner + Jahrs Brigitte-Gruppe wappnet sich gegen die Krise und ergreift diverse Sparmaßnahmen zum "kurzfristigen Gegensteuern", kündigt Verlagsleiter Axel Wüstmann (Foto) an. So wird die "Bym-WG", die Online-Community von "Bym.de", in den nächsten Tagen geschlossen. Die Seite erziele schlicht nicht genug Umsatz, so Wüstmann. Das Tool war im Juni 2008 gestartet (kress.de vom 5. Juni 2008). Der geplante eigenständige Online-Auftritt von "Brigitte Balance" ("balance.de") wird vorerst auf Eis gelegt. Dafür geht im August "Brigitte.Woman.de" online, der Ableger der recht erfolgreichen Line-Extension für Frauen über 40 Jahre. Die Seite wird dann - wie auch "Bym.de" - als Subdomain von "Brigitte.de" ausgewiesen. Derzeit erzielt die Brigitte-Gruppe rund 5% seines Umsatzes online, im Gesamtjahr 2009 sollen es gemeinsam mit den Erlösen der Beteiligung an "xx-well.com" 8% sein. Wüstmann rechnet in diesem Jahr mit einem einstelligen Umsatzminus - niedrig in Mio-Höhe, hoch in Prozentwerten. Der Gewinn werde sich stabil halten - Wachstum kann sich 2009 niemand erhoffen.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.