"Frankfurter Rundschau" künftig mit Doppelspitze.

 

Vorkötter nach Berlin, Doppelspitze in Frankfurt: Schellenberger und Frank machen "FR" Die "Frankfurter Rundschau" wird ab dem 1. Juni von einer Doppelspitze geführt: Joachim Frank, bisher stellvertretender Chefredakteur des "Kölner Stadt-Anzeigers", und Rouven Schellenberger, bislang stellvertretender Chefredakteur der "FR", übernehmen die Redaktionsleitung von Uwe Vorkötter. Der wechselt, wie am Mittwoch von kress gemeldet, zurück an die Spitze der "Berliner Zeitung"(kress.de vom 13. Mai 2009). Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg bestätigte am Donnerstag mittag die Personalien. Vorkötter werde "zusätzlich als Beauftragter für eine stärkere Kooperation von ,Berliner Zeitung' und ,Frankfurter Rundschau' eingesetzt, teilte das Kölner Unternehmen mit. Mehr Personalien aus dem DuMont-Reich - bitte blättern!

Vorkötter nach Berlin, Doppelspitze in Frankfurt:

 

Schellenberger und Frank machen "FR"

Die "Frankfurter Rundschau" wird ab dem 1. Juni von einer Doppelspitze geführt: Joachim Frank, bisher stellvertretender Chefredakteur des "Kölner Stadt-Anzeigers", und Rouven Schellenberger, bislang stellvertretender Chefredakteur der "FR", übernehmen die Redaktionsleitung von Uwe Vorkötter. Der wechselt, wie am Mittwoch von kress gemeldet, zurück an die Spitze der "Berliner Zeitung" (kress.de vom 13. Mai 2009). Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg bestätigte am Donnerstag mittag die Personalien. Vorkötter werde "zusätzlich als Beauftragter für eine stärkere Kooperation von ,Berliner Zeitung' und ,Frankfurter Rundschau' eingesetzt, teilte das Kölner Unternehmen mit.

 

Der Verlag teilte weitere Personalien mit: Neuer zweiter stellvertretender Chefredakteur des "Kölner Stadt-Anzeiger" neben Lutz Feierabend wird Burkhard von Pappenheim, bisher stellvertretender Chefredakteur der "Mitteldeutschen Zeitung". Sibylle Quenett, Leiterin der Parlamentsredaktion von "Stadt-Anzeiger" und "Mitteldeutscher Zeitung", folgt ihm in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs nach. Bereits seit dem 1. Mai ist Peter Pauls Chefredakteur des "Kölner Stadt-Anzeigers". Vorgänger Franz Sommerfeld war zuvor in den Vorstand von DuMont berufen worden.

 

Die Verleger haben gemeinsam mit den Chefredaktionen der vier Abonnementzeitungen "verabredet, künftig journalistisch enger zu kooperieren". Der "systematische Austausch von Texten", das so genannte Syndication-Modell, werde ausgeweitet. Der Kooperation von "Berliner Zeitung" und "Frankfurter Rundschau" komme eine "besondere Bedeutung" zu.

 

Christian Meier

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.