Telekom bietet Fußball-Bundesliga für 14,95 Euro an.

18.05.2009
 

Telekom bietet Fußball-Bundesliga für 14,95 Euro an Ab sofort können Fußballfans "Liga total" ordern, das neue Bundesliga-Angebot der Deutschen Telekom. Alle 612 Spiele der 1. und 2. Bundesliga gibt es live und ohne Werbeunterbrechung für 14,95 Euro monatlich. Wer Bayern, die Hertha, Kaiserslautern oder Union Berlin im hochauflösenden HD-Format gucken will, muss 19,95 Euro pro Monat berappen. Die Vertragslaufzeit des Bundesliga-Angebots beträgt zwölf Monate. Die Übertragung aller Ligaspiele über Mobile-TV auf das eigene Handy kostet 4,95 Euro monatlich. Voraussetzung für den Empfang von "Liga total" ist ein Entertain-Paket, für HD zudem ein VDSL-Anschluss. Hintergrund: Die Telekom macht ab sofort für vier Jahre mit der Constantin Medien AG (DSF) gemeinsame Sache (kress.de vom 23. April 2009). Der Vertrag mit dem bisherigen Partner Premiere wurde nicht verlängert. Premiere und die Telekom sind nun Rivalen, da der Bezahlsender neben den Pay-TV-Rechten auch die Bundesligarechte für das herkömmliche Internet erworben hat.

Telekom bietet Fußball-Bundesliga für 14,95 Euro an

Ab sofort können Fußballfans "Liga total" ordern, das neue Bundesliga-Angebot der Deutschen Telekom. Alle 612 Spiele der 1. und 2. Bundesliga gibt es live und ohne Werbeunterbrechung für 14,95 Euro monatlich. Wer Bayern, die Hertha, Kaiserslautern oder Union Berlin im hochauflösenden HD-Format gucken will, muss 19,95 Euro pro Monat berappen. Die Vertragslaufzeit des Bundesliga-Angebots beträgt zwölf Monate. Die Übertragung aller Ligaspiele über Mobile-TV auf das eigene Handy kostet 4,95 Euro monatlich. Voraussetzung für den Empfang von "Liga total" ist ein Entertain-Paket, für HD zudem ein VDSL-Anschluss. Hintergrund: Die Telekom macht ab sofort für vier Jahre mit der Constantin Medien AG (DSF) gemeinsame Sache (kress.de vom 23. April 2009). Der Vertrag mit dem bisherigen Partner Premiere wurde nicht verlängert. Premiere und die Telekom sind nun Rivalen, da der Bezahlsender neben den Pay-TV-Rechten auch die Bundesligarechte für das herkömmliche Internet erworben hat.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.