Der kressreport 11/09 ist da: TV-Saisoncheck 2008/2009, "Talk to go", Tomorrow Focus.

 

Der kressreport 11/09 ist da: Bohlen & Co., Ingwersen und Winners RTL im Glück: 44 der 100 besten TV-Formate in der Saison 2008/2009 liefen bei dem Kölner Sender. Ganz vorne: Die Castings von "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") mit 3,91 Mio Zuschauern im Alter unter 50 Jahren. Vorjahressieger "Dr. House" muss in das Döschen mit den Anti-Frust-Pillen greifen - er kommt nur auf Platz vier. Welche RTL-Formate sonst noch reüssierten und wie die anderen Sender abschnitten, lesen Abonnenten im aktuellen kressreport 11/09. Länger nichts mehr gehört hat man von Sabine Ingwersen, einst Chefredakteurin von "Frau im Spiegel". Sie hat im Stillen mit Marc Werthmann eine junge People-Zeitschrift namens "Talk to go" entwickelt. Warum es nun doch nicht zum Markttest kommt, steht ebenfalls im aktuellen kressreport. Außerdem erzählt dort Klaus Liedtke, scheidender Chefredakteur von "National Geographic", wie es ihm 1975 in der Gefangenschaft des Vietcong erging und warum er glaubt, dass Print eine Zukunft hat. Im Internet tut sich auch was: Tomorrow-Focus-Chef Stefan Winners kündigt schon einmal eine kleine Einkaufstour an: "Im Moment haben wir so attraktive Assets vor der Flinte, dass es jetzt schon wieder reizvoll ist, zuzuschlagen."

Der kressreport 11/09 ist da: Bohlen & Co., Ingwersen und Winners

RTL im Glück: 44 der 100 besten TV-Formate in der Saison 2008/2009 liefen bei dem Kölner Sender. Ganz vorne: Die Castings von "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") mit 3,91 Mio Zuschauern im Alter unter 50 Jahren. Vorjahressieger "Dr. House" muss in das Döschen mit den Anti-Frust-Pillen greifen - er kommt nur auf Platz vier. Welche RTL-Formate sonst noch reüssierten und wie die anderen Sender abschnitten, lesen Abonnenten im aktuellen kressreport 11/09. Länger nichts mehr gehört hat man von Sabine Ingwersen, einst Chefredakteurin von "Frau im Spiegel". Sie hat im Stillen mit Marc Werthmann eine junge People-Zeitschrift namens "Talk to go" entwickelt. Warum es nun doch nicht zum Markttest kommt, steht ebenfalls im aktuellen kressreport. Außerdem erzählt dort Klaus Liedtke, scheidender Chefredakteur von "National Geographic", wie es ihm 1975 in der Gefangenschaft des Vietcong erging und warum er glaubt, dass Print eine Zukunft hat. Im Internet tut sich auch was: Tomorrow-Focus-Chef Stefan Winners kündigt schon einmal eine kleine Einkaufstour an: "Im Moment haben wir so attraktive Assets vor der Flinte, dass es jetzt schon wieder reizvoll ist, zuzuschlagen."

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.