Deutsche Bahn: Sprecher berichtet direkt an Grube.

03.06.2009
 nk
 

Deutsche Bahn: Sprecher berichtet direkt an Grube Oliver Schumacher (Foto), 47, seit April 2006 Konzernsprecher und Leiter Kommunikation der Deutschen Bahn, berichtet künftig direkt an Bahn-Chef Rüdiger Grube. Das berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Unter der Ägide von Grubes Vorgänger Hartmut Mehdorn war Schumacher der Marketing-Abteilung untergeordnet. Die Trennung von Öffentlichkeitsarbeit und Werbung hatte Grube bereits vor Bekanntwerden der PR-Manipulation durch den Konzern beschlossen. Hintergrund: Die Bahn hatte im Jahr 2007 1,3 Mio Euro für verdeckte PR-Maßnahmen ausgegeben, wie vorgefertigte Medienberichte, Leserbriefe, anonyme Beiträge in Internetforen und Blogs sowie Meinungsumfragen mit unbekanntem Auftraggeber. Aufgrund der Affäre musste Ralf Klein-Bölting, Generalbevollmächtigter für Marketing und Kommunikation, das Unternehmen verlassen (kress.de vom 28. Mai 2009).

Deutsche Bahn: Sprecher berichtet direkt an Grube

Oliver SchumacherOliver Schumacher (Foto), 47, seit April 2006 Konzernsprecher und Leiter Kommunikation der Deutschen Bahn, berichtet künftig direkt an Bahn-Chef Rüdiger Grube. Das berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Unter der Ägide von Grubes Vorgänger Hartmut Mehdorn war Schumacher der Marketing-Abteilung untergeordnet. Die Trennung von Öffentlichkeitsarbeit und Werbung hatte Grube bereits vor Bekanntwerden der PR-Manipulation durch den Konzern beschlossen. Hintergrund: Die Bahn hatte im Jahr 2007 1,3 Mio Euro für verdeckte PR-Maßnahmen ausgegeben, wie vorgefertigte Medienberichte, Leserbriefe, anonyme Beiträge in Internetforen und Blogs sowie Meinungsumfragen mit unbekanntem Auftraggeber. Aufgrund der Affäre musste Ralf Klein-Bölting, Generalbevollmächtigter für Marketing und Kommunikation, das Unternehmen verlassen (kress.de vom 28. Mai 2009).

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.