"Focus"-Sprecher Barfknecht wechselt ins Bayerische Kultusministerium.

08.06.2009
 nic
 

"Focus"-Sprecher Barfknecht wechselt ins Bayerische Kultusministerium Uwe Barfknecht (Foto), 38, Pressesprecher des Nachrichtenmagazins "Focus" und Ressortleiter Kommunikation beim Focus Magazin Verlag (Burda), wechselt zum 1. August ins Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Er übernimmt dort Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit, die direkt beim Kultusminister Ludwig Spaenle angesiedelt ist. Barfknecht war seit 2001 bei der Focus-Gruppe und kümmerte sich um die Medienarbeit des Nachrichtenmagazins und der Markentöchter (u.a. "Focus Money", Focus TV). Seit 2005 arbeitete Barfknecht für Burda-Vorstand und "Focus"-Chef Helmut Markwort auch als Sprecher der Verlagsgruppe Milchstrasse ("TV Spielfilm"), die ebenfalls zu Burda gehört. Barfknecht ist zudem Gründungsmitglied und ehrenamtlicher Vorstand der Christian-Liebig-Stiftung, die Schulen in Afrika baut. "Die gemeinsame Pressestelle von "Focus" und Verlagsgruppe Milchstrasse wird auch künftig bestehen bleiben", so Barfknecht zu kress, Pressereferentin Cornelia Tiller werde vor Ort die Stellung halten. Zu weiteren personellen Fragen könne er indes keine Stellung nehmen.

"Focus"-Sprecher Barfknecht wechselt ins Bayerische Kultusministerium

Uwe Barfknecht (Foto), 38, Pressesprecher des Nachrichtenmagazins "Focus" und Ressortleiter Kommunikation beim Focus Magazin Verlag (Burda), wechselt zum 1. August ins Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Er übernimmt dort Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit, die direkt beim Kultusminister Ludwig Spaenle angesiedelt ist. Barfknecht war seit 2001 bei der Focus-Gruppe und kümmerte sich um die Medienarbeit des Nachrichtenmagazins und der Markentöchter (u.a. "Focus Money", Focus TV). Seit 2005 arbeitete Barfknecht für Burda-Vorstand und "Focus"-Chef Helmut Markwort auch als Sprecher der Verlagsgruppe Milchstrasse ("TV Spielfilm"), die ebenfalls zu Burda gehört. Barfknecht ist zudem Gründungsmitglied und ehrenamtlicher Vorstand der Christian-Liebig-Stiftung, die Schulen in Afrika baut. "Die gemeinsame Pressestelle von "Focus" und Verlagsgruppe Milchstrasse wird auch künftig bestehen bleiben", so Barfknecht zu kress, Pressereferentin Cornelia Tiller werde vor Ort die Stellung halten. Zu weiteren personellen Fragen könne er indes keine Stellung nehmen.

 nic

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.