Der kressreport 14/09 ist da: Biernat und Ruff, Ecker & Zeitlinger, "Free" als Geschäftsmodell.

 

Der kressreport 14/09 ist da: Biernat & Ruff, Ecker & Zeitlinger Der große kress-Check der TV-Saison 2008/2009 geht weiter: Im aktuellen kressreport 14/09 steht, welcher Produzent am erfolgreichsten war. Mit fünf Top-100-Platzierungen ist Grundy Light Entertainment ("DSDS", "Das Supertalent") Nummer eins - zum dritten Mal in Folge. Auf Platz zwei ist Tresor TV ("Germany's next Topmodel"), auf Platz drei MME Entertainment ("Bauer sucht Frau"). Im Interview sagt Grundy LE-Chefin Ute Biernat, welche Formate sie in Arbeit hat. Christiane Ruff, lange Chefin von Sony Pictures, hat hingegen einen Schlusstrich gezogen und die TV-Branche verlassen. Im Gespräch mit kress erklärt sie die Gründe: Ihr fehle die Geduld, auf die Wiederbelebung des Genres Sitcom zu warten. Schneidig geht es in München zu, seitdem Henning Ecker die Geschäfte der Burda Style Group führt. Im kressreport spricht er zusammen mit Redaktionsdirektorin Ulrike Zeitlinger über seine Pläne für das Modemagazin "Burda Style". Die Internet-Gemeinde debattiert derzeit vielstimmig über kostenlose Inhalte. Chris Anderson hat mit seinem Buch "Free" einen wichtigen Beitrag dazu geleistet. kress dokumentiert die Debatte.

Der kressreport 14/09 ist da: Biernat & Ruff, Ecker & Zeitlinger

Der große kress-Check der TV-Saison 2008/2009 geht weiter: Im aktuellen kressreport 14/09 steht, welcher Produzent am erfolgreichsten war. Mit fünf Top-100-Platzierungen ist Grundy Light Entertainment ("DSDS", "Das Supertalent") Nummer eins - zum dritten Mal in Folge. Auf Platz zwei ist Tresor TV ("Germany's next Topmodel"), auf Platz drei MME Entertainment ("Bauer sucht Frau"). Im Interview sagt Grundy LE-Chefin Ute Biernat, welche Formate sie in Arbeit hat. Christiane Ruff, lange Chefin von Sony Pictures, hat hingegen einen Schlusstrich gezogen und die TV-Branche verlassen. Im Gespräch mit kress erklärt sie die Gründe: Ihr fehle die Geduld, auf die Wiederbelebung des Genres Sitcom zu warten. Schneidig geht es in München zu, seitdem Henning Ecker die Geschäfte der Burda Style Group führt. Im kressreport spricht er zusammen mit Redaktionsdirektorin Ulrike Zeitlinger über seine Pläne für das Modemagazin "Burda Style". Die Internet-Gemeinde debattiert derzeit vielstimmig über kostenlose Inhalte. Chris Anderson hat mit seinem Buch "Free" einen wichtigen Beitrag dazu geleistet. kress dokumentiert die Debatte.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.