Silverman verlässt NBC und gründet Produktionsfirma.

28.07.2009
 cl
 

Silverman verlässt NBC und gründet Produktionsfirma Ben Silverman (Foto), 38, Co-Chairman bei NBC Universal Entertainment und den Universal Media Studios verlässt NBC und gründet mit Barry Diller, 67, eine Produktionsfirma. Sein Nachfolger bei NBC wird Jeff Gaspin, bisher zuständig für das Kabelgeschäft. Gaspin kontrolliert nun NBC Entertainment, die Universal Media Studios, die NBC-Kabelsender, den spanischsprachigen Kanal Telemundo und die Vertriebseinheiten von NBC. Man habe damit alle Entertainment-Sparten unter ein Dach gepackt, zitiert das US-Branchenblatt "Variety" NBC-Chef Jeff Zucker. Silvermans neues - noch namenloses - Projekt ist Teil von Dillers Unterhaltungs- und Internetkonzern IAC ("Match.com", "Ask.com"). Hintergrund: Bevor Silverman 2007 sein Amt bei NBC antrat, führte er die Produktionsfirma Reveille, die er 2002 gründete. Einer der damaligen Investoren war Diller. 2008 kaufte Shine Productions Reveille. Laut Variety wurde schon lange über eine Rückkehr Silvermans in das Produktionsgeschäft spekuliert. Das neue Silverman/Diller-Projekt befasse sich mit "branded" Entertainment, bei dem das beworbene Produkt Teil der Show werde, so die "LA Times".

Silverman verlässt NBC und gründet Produktionsfirma

Ben Silverman (Foto), 38, Co-Chairman bei NBC Universal Entertainment und den Universal Media Studios verlässt NBC und gründet mit Barry Diller, 67, eine Produktionsfirma. Sein Nachfolger bei NBC wird Jeff Gaspin, bisher zuständig für das Kabelgeschäft. Gaspin kontrolliert nun NBC Entertainment, die Universal Media Studios, die NBC-Kabelsender, den spanischsprachigen Kanal Telemundo und die Vertriebseinheiten von NBC. Man habe damit alle Entertainment-Sparten unter ein Dach gepackt, zitiert das US-Branchenblatt "Variety" NBC-Chef Jeff Zucker. Silvermans neues - noch namenloses - Projekt ist Teil von Dillers Unterhaltungs- und Internetkonzern IAC ("Match.com", "Ask.com"). Hintergrund: Bevor Silverman 2007 sein Amt bei NBC antrat, führte er die Produktionsfirma Reveille, die er 2002 gründete. Einer der damaligen Investoren war Diller. 2008 kaufte Shine Productions Reveille. Laut Variety wurde schon lange über eine Rückkehr Silvermans in das Produktionsgeschäft spekuliert. Das neue Silverman/Diller-Projekt befasse sich mit "branded" Entertainment, bei dem das beworbene Produkt Teil der Show werde, so die "LA Times".

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.