Die WAZ-Gruppe hat "LandLust": Gong startet "LandIdee".

28.07.2009
 cl
 

Die WAZ-Gruppe hat "LandLust":  Gong startet "LandIdee" Der Gong-Verlag startet zum 6. August die Land- und Gartenzeitschrift "LandIdee". Das Konzept erinnert stark an die äußerst erfolgreiche "LandLust" aus dem Landwirtschaftsverlag Münster. Und tatsächlich verweist der Verlag in der Pressemitteilung selbst auf das Vorbild - wenn auch nicht namentlich: "Lebensartmagazine mit dem Focus Landleben waren lange Zeit eine Domäne kleinerer Verlagshäuser", heißt es dort. Das Heft soll 3,30 Euro kosten, Konkurrent "LandLust" ist für 3,80 Euro zu haben. Für die "LandIdee" arbeitet Gong mit dem Münchner Christian Verlag zusammen, der sonst Bücher zu den Themen Kochen, Wohnen, Garten und Lifestyle verlegt und zum Verlagshaus GeraNova Bruckmann gehört. Geplant ist eine zweimonatliche Erscheinungsweise, so die WAZ Mediengruppe gegenüber kress. Die Startauflage beträgt 200.000 Exemplare. Mit dem Magazin wendet sich der Gong Verlag an eine größere Zielgruppe als "LandLust". Umblättern!

Die WAZ-Gruppe hat "LandLust":

 

Gong startet "LandIdee"

Der Gong-Verlag (WAZ-Gruppe) startet zum 6. August die Land- und Gartenzeitschrift "LandIdee". Das Konzept erinnert stark an die äußerst erfolgreiche "LandLust" aus dem Landwirtschaftsverlag Münster. Und tatsächlich verweist der Verlag in der Pressemitteilung selbst auf das Vorbild - wenn auch nicht namentlich: "Lebensartmagazine mit dem Focus Landleben waren lange Zeit eine Domäne kleinerer Verlagshäuser", heißt es dort. Das Heft soll 3,30 Euro kosten, Konkurrent "LandLust" ist für 3,80 Euro zu haben. Für die "LandIdee" arbeitet Gong mit dem Münchner Christian Verlag zusammen, der sonst Bücher zu den Themen Kochen, Wohnen, Garten und Lifestyle verlegt und zum Verlagshaus GeraNova Bruckmann gehört. Geplant ist eine zweimonatliche Erscheinungsweise, so die WAZ Mediengruppe gegenüber kress. Die Startauflage beträgt 200.000 Exemplare.

 

Mit der "LandIdee" hat Gong laut eigenen Angaben nicht primär die Kernleser der "LandLust" im Visier: "In unserem Heft sollen sich Leserinnen und Leser, die Platz für einen großen Garten haben, genauso kompetent beraten und informiert fühlen wie Städter, die ihre Einkäufe unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten tätigen“, so die Chefredakteurin Sandra Schönbein. Damit versucht man also mit "LandIdee" neben den "Landlüstlingen" auch die so genannten Lohas für sich zu gewinnen, die sich einem gesunden und nachhaltigen Lebensstil verschrieben haben (Lohas = Lifestyle of Health and Sustainability). Neben klassischen Themen wie Garten, Dekoration und Rezepte wolle man altes Wissen "über den Umgang mit der Tier- und Pflanzenwelt und mit sich selbst" aufspüren und vermitteln.

 

Hintergrund: In den Vergangenen Jahren reüssierte der Landwirtschaftsverlag aus Münster mit seinem Magazin "LandLust" : Seit der erstmaligen Erfassung durch die IVW im dritten Quartal 2006 stieg die verkaufte Auflage von 76.412 auf 464.297 (II/2009). Diesen Wachstumsmarkt will die WAZ-Gruppe nicht allein von "LandLust" beackern lassen. Auch der Stuttgarter HannesScholten Verlag wollte mit dem monatlichen Titel "LiebesLand" zu einem Preis von 4,00 Euro ein Stück vom Kuchen abhaben, doch für mehr als 51.620 verkaufte Exemplare (IVW II/2009) reichte es bislang nicht - trotz Verwechslungsgefahr beim Cover.

cl

 

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.