Die ProSiebeSat.1-Programme für die neue TV-Saison: Zweite Daily Soap für Sat.1, Gameshow für ProSi

30.07.2009
 tz
 

Die ProSiebenSat.1-Programme für die neue TV-Saison: Zweite Daily Soap für Sat.1, Gameshow für ProSieben ProSiebenSat.1 stellt sich auf eine "längere Dürreperiode" ein, wie Vorstandschef Thomas Ebeling (Foto links) beim Programmscreening seiner Sendergruppe in Düsseldorf sagte. "Vor 2011 wird es am Werbemarkt wohl nicht wesentlich besser werden." Ziel für 2010 sei eine "gute Umsatzperformance und ein Aufhalten der Preis-Abwärtsspirale". In der Vermarktung will ProSiebenSat.1 ein neues Geschäftsmodell ausprobieren: Werbezeiten gegen Unternehmensbeteiligungen. Dies komme für kleinere TV-Neukunden mit einem viel versprechenden Produkt in Frage, die sich TV-Werbung ansonsten nicht leisten können. Ebeling hofft, damit eine höhere Auslastung des Inventars zu erreichen. Im Programm sei das "Bild der Senderfamilie noch nie so komplementär wie jetzt" gewesen, so German-Free-TV-Vorstand Andreas Bartl (Foto rechts). Zu den wichtigsten Neuheiten zählen eine zweite Daily Soap für Sat.1, die Gameshow "Crazy Competition" für ProSieben und die neuen "Lost"- sowie "24"-Staffeln für kabel eins.

Die ProSiebenSat.1-Programme für die neue TV-Saison:

Zweite Daily Soap für Sat.1,
Gameshow für ProSieben

Thomas Ebeling, Andreas BartlProSiebenSat.1 stellt sich auf eine "längere Dürreperiode" ein, wie Vorstandschef Thomas Ebeling (Foto links) beim Programmscreening seiner Sendergruppe in Düsseldorf sagte. "Vor 2011 wird es am Werbemarkt wohl nicht wesentlich besser werden." Ziel für 2010 sei eine "gute Umsatzperformance und ein Aufhalten der Preis-Abwärtsspirale". In der Vermarktung will ProSiebenSat.1 ein neues Geschäftsmodell ausprobieren: Werbezeiten gegen Unternehmensbeteiligungen. Dies komme für kleinere TV-Neukunden mit einem viel versprechenden Produkt in Frage, die sich TV-Werbung ansonsten nicht leisten können. Ebeling hofft, damit eine höhere Auslastung des Inventars zu erreichen. Im Programm sei das "Bild der Senderfamilie noch nie so komplementär wie jetzt" gewesen, so German-Free-TV-Vorstand Andreas Bartl (Foto rechts). Zu den wichtigsten Neuheiten zählen eine zweite Daily Soap für Sat.1, die Gameshow "Crazy Competition" für ProSieben und die neuen "Lost"- sowie "24"-Staffeln für kabel eins.

 

Die Sender im Einzelnen:

 

Sat.1

Senderchef Guido Bolten stellte in Düsseldorf den neuen Sat.1-Claim "Colour Your Life!" vor und versprach "mehr denn je modernes Family-TV". Neben den bereits bekannten Projekten "Kerner live", "Die Pocher Show" und "Yes we can dance" ab Herbst startet am Vorabend zusätzlich zu "Anna und die Liebe" eine weitere Daily Soap: Marie Zielcke spielt die Hauptrolle einer allein erziehenden Mutter in "Eine wie keine" (AT), produziert von Grundy UFA und Phoenix Film. Die US-Erfolgsserie "Navy CIS" wird ab Frühjahr 2010 durch das neue Spin-off "NCIS: Los Angeles" ergänzt.

 

ProSieben

"Harper's Island" ab 26. August und "Lipstick Jungle" ab 15. September verstärken das Serien-Line-up, ab November läuft die neue "Stromberg"-Staffel. In der Unterhaltung startet neben den Dauerbrennern Stefan Raab, Heidi Klum und "Popstars" die Gameshow "Crazy Competition", in der zwei Dörfer Wettkämpfe gegeneinander ausfechten müssen. Die NBC-Serie "Chuck", eine Art Agenten-Sitcom-Format, zeigt ProSieben nicht in der Primetime, sondern ab 22. August am Samstagnachmittag um 17 Uhr. Das ist bisher der Sendeplatz von "Gossip Girl", die dann zum Ende der ersten Staffel - anders als ursprünglich geplant - erstmal pausiert. Auch "90210" auf dem Samstags-Sendeplatz um 16 Uhr wird ersetzt, sogar noch vor dem Staffelende. Stattdessen laufen ab 22. August vier Folgen "Scrubs" hintereinander.

 

kabel eins

Neben der siebten Staffel von "24" hat sich Senderchef Jürgen Hörner auch die neuen "Lost"-Staffeln geangelt. Bei ProSieben waren beide Serien nur für Marktanteile unter Senderschnitt gut. MTV-Moderator Markus Kavka präsentiert ab Herbst die neue Musikshow "Number One!", im Frühjahr treten "Deutschlands beste Partybands" gegeneinander an. Dann kommt auch die Abnehmshow "Biggest Loser - Couples", ein Spin-off des bei ProSieben gescheiterten "Biggest Loser".

Torsten Zarges

 tz

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.