Hofem-Best geht: Kastner alleiniger Geschäftsführer von Discovery Deutschland.

07.08.2009
 cl
 

Kastner künftig Allein-Herrscher:  Hofem-Best verlässt Discovery Deutschland Katja Hofem-Best (Foto) verlässt die Geschäftsführung von Discovery Networks in Deutschland, womit Magnus Kastner künftig der alleinige Geschäftsführer ist. In der Vergangenheit verantworteten beide gemeinsam die Deutschlandgeschäfte von Discovery Networks. Hofem-Best habe sich entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, heißt es knapp. Arthur Bastings, Executive VP und General Manager Discovery Networks EMEA: "Katja wird uns freundschaftlich verbunden bleiben ... Die neue Struktur ermöglicht es dem Deutschlandgeschäft effizienter zu arbeiten und auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben." Jedoch verzeichnet Discovery Deutschland auch einen Neuzugang. Umblättern!

Kastner künftig Allein-Herrscher:

 

Hofem-Best verlässt Discovery Deutschland

Katja Hofem-Best (Foto) verlässt die Geschäftsführung von Discovery Networks Deutschland, womit Magnus Kastner künftig der alleinige Geschäftsführer ist. In der Vergangenheit verantworteten beide gemeinsam die Deutschlandgeschäfte von Discovery Networks. Hofem-Best habe sich entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, heißt es knapp. Arthur Bastings, Executive VP und General Manager Discovery Networks EMEA: "Katja wird uns freundschaftlich verbunden bleiben ... Die neue Struktur ermöglicht es dem Deutschlandgeschäft effizienter zu arbeiten und auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben."

 

Neu zum Team von Discovery Networks Deutschland stößt Katharina Feistauer, die als Channel Director Deutschland nach München kommen wird. Die gebürtige Deutsche war bislang im EMEA Headquarter in London tätig und folgt auf Michael Grubinger, der als VP Channel, Discovery Networks Nordic, nach Kopenhagen wechselt.

 

Sowohl Hofem-Best als auch Kastner stiegen erst Juli 2008 zu General Managern für Deutschland auf (kress.de vom 7. Juli 2008). Vorher hatten beiden den Rang eines Country Managers von Discovery Networks EMEA (Europe, Middle East, Africa). Mit der Beförderung wolle man Deutschland als einem der wichtigsten Märkte mehr Eigenständigkeit und Handlungsfähigkeit verschaffen, so die damalige Begründung des Managing Director Bastings. 

 

Discovery Networks betreibt in Deutschland den Free-TV-Sender DMAX und die Pay-TV-Marken, Discovery Channel, Discovery HD und Animal Planet.

cl

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.