"Politische Fehlentscheidung": RTL schießt gegen ZDFneo.

20.08.2009
 

"Politische Fehlentscheidung": RTL schießt gegen ZDFneo Der Privatsender RTL schießt gegen Familienkanal ZDFneo, der am 1. November an den Start geht. "Die Zustimmung der Bundesländer, ein anerkanntes öffentlich-rechtliches Angebot wie den 'ZDF-Dokukanal‘ in einen indifferenten Jugendfamilienmusikunterhaltungskanal umzuwandeln, darf man getrost als bemerkenswerte politische Fehlentscheidung bewerten", so Tobias Schmid, Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL, gegenüber der "FAZ" (Freitagsausgabe). Zudem werfe die Entscheidung des ZDF, "mit fünfundzwanzig- bis neunundvierzigjährigen Zuschauern die Mitte der Gesellschaft als Sparte zu definieren", die Frage auf, "für wen das Hauptprogramm mit Auftrag zur Grundversorgung eigentlich noch sendet". Hintergrund: Das ZDF sieht ZDFneo als Innovationsmotor. Der Digitalkanal soll dazu dienen, "auffälligere Programmfarben" zu testen, die dann ihren Weg ins ZDF-Hauptprogramm finden könnten, heißt es aus Mainz. Wegen seiner Ausrichtung auf beruflich stark Eingebundene, junge Eltern oder sehr aktive Menschen geht bei ZDFneo die Prime-Time erst um 21 Uhr los (kress.de vom 19. August 2009).

"Politische Fehlentscheidung": RTL schießt gegen ZDFneo

Der Privatsender RTL schießt gegen Familienkanal ZDFneo, der am 1. November an den Start geht. "Die Zustimmung der Bundesländer, ein anerkanntes öffentlich-rechtliches Angebot wie den 'ZDF-Dokukanal‘ in einen indifferenten Jugendfamilienmusikunterhaltungskanal umzuwandeln, darf man getrost als bemerkenswerte politische Fehlentscheidung bewerten", so Tobias Schmid, Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL, gegenüber der "FAZ" (Freitagsausgabe). Zudem werfe die Entscheidung des ZDF, "mit fünfundzwanzig- bis neunundvierzigjährigen Zuschauern die Mitte der Gesellschaft als Sparte zu definieren", die Frage auf, "für wen das Hauptprogramm mit Auftrag zur Grundversorgung eigentlich noch sendet". Hintergrund: Das ZDF sieht ZDFneo als Innovationsmotor. Der Digitalkanal soll dazu dienen, "auffälligere Programmfarben" zu testen, die dann ihren Weg ins ZDF-Hauptprogramm finden könnten, heißt es aus Mainz. Wegen seiner Ausrichtung auf beruflich stark Eingebundene, junge Eltern oder sehr aktive Menschen geht bei ZDFneo die Prime-Time erst um 21 Uhr los (kress.de vom 19. August 2009).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.