13.03.2017

CASE 1 / Produkte
Wie der Großverlag den Weg auf die Punk-Party der Jungunternehmer fand.

 

Für das gemeinsame junge Genussmagazin „Foodboom“ mussten sich Burda und ein Koch-Start-up aufeinander zubewegen. Wie der Großverlag den Weg auf die Punk-Party der Jungunternehmer fand.



 
 

Sie möchten weiterlesen?

Als kress pro-Abonnent haben Sie online Zugriff auf mehr als 50 Strategiegespräche und rund 200 Best-Cases aus Vertrieb, Vermarktung, Personal, Redaktion und Strategie.
Zurück zu: kresspro Archiv

Welche kress pro-Ausgabe möchten Sie sich ansehen?

Inhalt konnte nicht geladen werden.