22.12.2017

Story / Paid Content
Bezahlinhalte über Google und Facebook

 

Die großen Internetkonzerne umgarnen die heimischen Medienunternehmen. Künftig soll die Branche ihre Inhalte sogar direkt über deren Systeme im Netz verkaufen können. Viele Verlage sind misstrauisch.



 
 

Sie möchten weiterlesen?

Als kress pro-Abonnent haben Sie online Zugriff auf mehr als 50 Strategiegespräche und rund 200 Best-Cases aus Vertrieb, Vermarktung, Personal, Redaktion und Strategie.
Zurück zu: kresspro Archiv

Welche kress pro-Ausgabe möchten Sie sich ansehen?

Inhalt konnte nicht geladen werden.